wingwave® Young

Kurzzeit-Coaching

für Kinder und Jugendliche

Kindern und Jugendlichen bei der Entwicklung eines tragenden Selbstbewusstseins zu helfen, sie gegen Schul-, Lern- und Prüfungsstress fit zu machen und ihre Kommunikationsfähigkeiten zu schulen - diese Ziele werden durch das wingwave®-Coaching verfolgt. Durch wirkungsvolles Stressmanagement und gezielte Potentialentfaltung wird die Lebensqualität der jungen Coachees in ihren verschiedenen Wirkungsfeldern und Entwicklungsphasen mit Freude, Tatenlust, Mut und Zuversicht erhöht.

 

​Was sind häufige Anliegen für das wingwave®-Coaching mit Kindern und Jugendlichen?

  • Leistungsthemen in der Schule 

  • Motivationsunterstützung beim Lernen und Üben

  • Schulangst, soziale Phobie

  • Potentialentfaltung und "starke Nerven" bei Sport, Hobbys, Auftritten, Präsentationen etc.

  • Soziale Kompetenz für die Peergroup 

  • Stärkung des Selbstbewusstseins bei Schüchternheit und Redeangst

  • Verbesserung des Selbstbildes und Selbstwertgefühls

  • Ressourcen bei Veränderungen wie Umzug, Schulwechsel, Trennung der Eltern, neues Geschwisterkind, Tod der Großeltern etc.

  • Management von übermäßigem PC- und Handy-Konsum / Euphorie-Coaching bei Suchtpotential

  • Besänftigung vielfältiger Angstthemen wie Flugangst,  Angst vor Tieren, Angst bei Dunkelheit etc.

  • Optimierung des Schlaferlebens (Einschlafen, Durchschlafen, Alpträume etc.)

  • Verbesserung der Kommunikation im Kontext wie Kindergarten, Sportverein, Familiensystem 

Wieviele Sitzungen werden benötigt? 

Meine Erfahrung zeigt, dass drei bis fünf Coaching-Sitzungen oftmals ausreichen, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Bei der dritten Sitzung wird besprochen, wie das Coaching schon geholfen hat. Zu diesem Zeitpunkt können die Kinder und Jugendlichen schon sehr gut wahrnehmen und sagen, dass sie sich besser, wohler, mutiger, zuversichtlicher fühlen.

In welchen Bereichen wird wingwave® eingesetzt?

Viele Schulen forcieren inzwischen einen interdisziplinären Ansatz bei der Betreuung ihrer Schüler und haben einen internen bzw. externen wingwave®-Coach bei Themen wie Lernschwäche, Mobbing, soziale Phobie, extreme Schüchternheit etc.  

Auch setzen immer mehr Kliniken supportiv wingwave®-Coaching als Begleitung zur Psychotherapie ein, um schneller und zielgenauer das Erlebte zu greifen bzw. ihre jungen Patienten in Akutphasen optimal zu stabilisieren.

Kinder mit Umhängen

„Die grosse Mehrheit von Leistungsschwächen,

vor allem auf geistigem Gebiet, ist die Folge von Entmutigung und nicht angeborene Unfähigkeit.“

Rudolf Dreikurs

© Praxis Sabine Kröger, München

Impressum    Datenschutz