© Praxis Sabine Kröger, München

Impressum    Datenschutz

Abrechnung

Prinzipiell ist jeder Klient zunächst Selbstzahler.

Selbstzahler Coaching:

Das Honorar für Coaching ist keine erstattungsfähige Leistung durch eine Krankenkasse oder sonstige Kostenträger. Für Coaching in einem beruflichen Zusammenhang können Arbeitnehmer die Kosten jedoch bis zu einem festgelegten Satz möglicherweise als Freibetrag steuerlich geltend machen, den über diesen Betrag hinausgehende Kosten als Werbungskosten. Für Unternehmer, Freiberufler und Selbständige gelten berufsbezogene Coaching-Kosten i.d.R. als Betriebsausgaben. 

Coaching-Leistungen sind umsatzsteuerpflichtig.

Selbstzahler Psychotherapie:

Ihr Vorteil als Selbstzahler ist, dass Ihre Behandlung Privatsache bleibt und Ihre Daten nicht an Dritte (Versicherungen, Arbeitgeber, Behörde etc.) weitergegeben werden. Ihre Psychotherapie lässt sich ohne Formalitäten abwickeln und bedarf keiner Anträge und Genehmigungen. Da ich unter Schweigepflicht stehe, erfährt von mir niemand ohne Ihr Einverständnis, dass Sie zu mir kommen oder gekommen sind.

 

Privatpatienten Psychotherapie:

Je nach Vertrag besteht die Möglichkeit, dass private Krankenversicherungen Ihnen die Kosten für eine Therapie bei mir erstatten. Dazu ist erforderlich, dass ein ausführlicher Antrag gestellt wird und ärztlicherseits eine seelische Krankheit bei Ihnen diagnostiziert und deswegen eine Psychotherapie empfohlen wird.  



Kassenpatienten Psychotherapie:

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten bislang nicht. Wenn Sie auf einen Psychotherapieplatz warten, der von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wird, biete ich Ihnen an, Sie während der Wartezeit in meiner Praxis unterstützend durch die Krisenzeiten zu begleiten.  

Es besteht die Möglichkeit, eine Therapie wegen "außergewöhnlicher Belastung" als Sonderausgabe steuerlich geltend zu machen. 

Psychotherapie ist als heilkundliche Tätigkeit von der Umsatzsteuer gemäß § 4 Nr.14 Buchst. a UStG befreit.

Falls Sie einen Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie, diesen 24 Stunden vorher abzusagen. Bitte haben Sie Verständnis, dass im Falle einer fehlenden Terminabsage oder bei Terminversäumnis, die Therapiestunde in Rechnung gestellt wird.